Strijkkwintet

Productoverzicht:

Streichquintett C-Dur D 956

Schubert

Kein Musik liebender Mensch kann sich der Ausdruckskraft dieses Werkes aus dem letzten Lebensjahr Schuberts entziehen. Mit seiner monumentalen Wucht in den Ecksätzen, der innigen Gesanglichkeit des „Adagio“, aber auch in seiner ungewöhnlichen Klangfarbe steht dieses Quintett einzigartig da: Zur klassischen Streichquartettbesetzung tritt ein weiteres Violoncello hinzu, das tragende Aufgaben in der Melodieführung übernimmt. Der Herausgeber dieser neuen Henle-Urtextausgabe, Egon Voss, trägt nicht nur der schwierigen Quellensituation gewissenhaft Rechnung; mit neuen und überzeugenden Lösungen zu problematischen Wendestellen berücksichtigt er auch die Anforderungen der Musizierpraxis.

€ 32,40

Streichquintett Es-Dur

Bruch

Am 18. Mai 2006 wurde bei Sotheby’s ein Manuskript versteigert, das die Kammermusikwelt aufhorchen liess: Kurz vor seinem Tod komponierte Max Bruch drei Streicherwerke, die er selbst nicht mehr in Druck geben konnte. Von seinem Tod an galten die zwei Quintette und das Oktett als verschollen. Während die beiden anderen Werke inzwischen wieder zugänglich sind, war das Es-dur-Quintett bislang nicht auffindbar. Erst jetzt tauchte die gut erhaltene Abschrift im Sotheby’s-Katalog auf. Wir haben sie nach allen Regeln der Quellenkritik ausgewertet und freuen uns, dieses reizvolle spätromantische Werk als Erstausgabe der Musikwelt zu übergeben.

€ 38,40

Streichquintette band 1

Mozart

„Weil ich alles mit vier Stimmen ausdrücken kann“ – so soll Haydn auf die Frage geantwortet haben, warum er kein Streichquintett komponiert habe. Mozart sah das anders. Gleich sechsmal widmete er sich dieser Königsdisziplin und bedachte dabei gerade die beiden Violen mit wichtigen Partien. Nach Band II, der die drei meistgespielten Quintette enthält, legen wir allen Ensembles nun Mozarts Quintett-Erstling KV 174 ans Herz, bevor 2008 der dritte Band erscheint. Die Herausgeber konnten sich dabei auf das – heute wieder zugängliche – Autograph stützen. Es zeugt von Mozarts intensiver kompositorischer Auseinandersetzung, dass er Menuett und Finale des Werkes in einem zweiten Anlauf völlig neu komponierte. Die Erstfassungen der beiden Sätze im Anhang unserer Ausgabe regen zu einem aufschlussreichen Vergleich an.

€ 35,40

Adagio für Streicher KV 411

Mozart

2 violen, 2 altviolen en cello

Partitur und Stimmen

€ 16,80

Allegro C-Dur

Donizetti

1. Violine, 2. Violine, 1. Viola, 2. Viola, Cello
Stimmensatz

€ 20,15

Divertimento KV 525: Eine Kleine Nachtmusik

Mozart

Mozarts „Kleine Nachtmusik“ ist sicherlich eines der populärsten Werke der sogenannten „klassischen Musik“. Seine Handschrift ist zwar nicht völlig frei von Korrekturen, dennoch gehört sie zweifellos zu Mozarts schönsten und dient auch unserer Urtextausgabe als (einzige) Quellenbasis. Mozart wollte sein berühmtes Ständchen als Streichquartett plus Kontrabass aufgeführt wissen (HN 1005); bekanntlich macht aber auch ein Kammerorchester guten Effekt, weshalb alle Stimmen auch einzeln bestellbar sind. Und noch ein „special“: Der Herausgeber meint den ominösen Widmungsträger der „Kleinen Nachtmusik“ identifiziert zu haben – im Vorwort steht’s.

€ 21,00

Fantasia in F Minore für Streicher (nach dem Orgelstück für eine Uhr KV608)

Mozart

2 violen/altviool/cello/contrabas

Stimmensatz.

€ 13,15

Ouverture in c-moll für Streichquintett D 8

Schubert

Produktart: Stimmensatz, Urtextausgabe
Enthaltene Einzelstimme(n): Violine (2), Viola (2), Cello
 

€ 14,35

Streichquintett a-moll

Bruch

 

€ 55,45

Streichquintett in C-Dur D 956 opus Post.163

Schubert

Produktart: Stimmensatz, Urtextausgabe
Enthaltene Einzelstimme(n): Violine (2), Viola, Cello (2)

€ 28,75

Streichquintette

Beethoven

Ein Muss für alle ambitionierten Streicher-Ensembles! Denn auf Grund jüngster Quellenfunde konnte der Notentext dieses Klassikers im Henle-Katalog in zahlreichen Details optimiert werden. Das gründlich überarbeitete Stimmenmaterial sämtlicher Streichquintette Beethovens liegt jetzt, nach langjähriger Forschungsarbeit, in verbesserter Notengraphik vor. Selbstverständlich wird dieses Material von einer Studienpartitur (HN 9267) begleitet.

€ 62,40

Streichquintette 1, 3, 9, 10

Mozart

Besetzung 1. Violine, 2. Violine, 1. Viola, 2. Viola, Cello
Ausgabe Stimmensatz
 

€ 53,75

Streichquintette band 2

Mozart

Im Mozart-Jahr 2006 eröffnet Henle die Herausgabe der auf drei Bände angelegten Urtextausgabe (Stimmen und Studienpartituren) aller Streichquintette Mozarts. Am Beginn steht Band II mit den bekanntesten und meistgespielten Quintetten in C-dur (KV 515), g-moll (KV 516) und c-moll (KV 406/516b) aus dem Jahr 1787. Diese Urtext-Ausgabe birgt eine kleine Sensation. Sie kann erstmals eine bislang unbekannte Quelle auswerten: Unlängst fand nämlich Ernst Herttrich, einer der beiden Herausgeber, handschriftliches Stimmenmaterial zu diesen Werken, das Ergänzungen von Mozarts Hand aufweist – vor allem zur Dynamik und Artikulation.

€ 41,40

Streichquintette band 3

Mozart

Mit den hier veröffentlichten Meisterwerken KV 593 und 614 sind nun sämtliche Streichquintette Mozarts im Henle-Urtext erhältlich. Unsere Ausgabe korrigiert einige weit verbreitete falsche Lesarten des Notentexts und bezieht auch die Erstdrucke als wichtige Quellen mit ein. Das Finale des D-dur-Quintetts KV 593 weicht in der Erstausgabe stark vom Autograph ab. Die Herausgeber halten eine Autorisierung der Druckfassung für wahrscheinlich, weshalb der Satz in dieser Edition in beiden Fassungen wiedergegeben wird (zum besseren Vergleich in einer überlegten Ossia-Version). In Vorwort und Bemerkungen beleuchten die Herausgeber ausführlich die Quellensituation zu diesen beiden unsterblichen Werken aus Mozarts letzten beiden Lebensjahren.

€ 38,40

Streichquintette opus 18 und 87

Mendelssohn

Die Entstehung der Streichquintette Mendelssohns ist eng verknüpft mit seinem Freund Eduard Rietz und dessen Bruder Julius. Tief betroffen vom Tod Eduards im Jahr 1832 tauschte Mendelssohn im bereits sechs Jahre früher fertiggestellten A-dur-Quintett op. 18 den „Minuetto“-Satz durch ein neukomponiertes Adagio aus. In dieser Form ging das Werk schließlich an den Verleger. Das B-dur-Quintett wurde erst nach Mendelssohns Tod veröffentlicht; zahlreiche unautorisierte Eingriffe durch Julius Rietz fanden dadurch Eingang in die Musizierpraxis. Die Einsicht in das Autograph erlaubte es, diesem Werk seine ursprüngliche Gestalt zurückzugeben – der Bemerkungsteil gibt hierzu genauestens Auskunft.

€ 37,80

Streichquintette opus 4, 29, 104, 137

Beethoven

Besetzung 2 Violinen, 2 Violen, Violoncello 1. Violine, 2. Violine, 1. Viola, 2. Viola, Cello
Ausgabe Stimmensatz

€ 47,75

String Quintet E-flat Major opus 97 (Streichquintett E-Dur)

Dvorak

Das Streichquintett Es-Dur op. 97 (mit zwei Bratschen) ist Dvoráks drittes auf amerikanischem Boden komponiertes Werk.
„Von drei Sätzen dieses Quintetts können wir sagen, dass sie den Einfluss der amerikanischen Musik und des Lebens in Amerika auf den Komponisten widerspiegeln“, schrieb am 7. Januar 1894 der amerikanische Musikkritiker Henry Krehbiel. Die Verwendung bestimmter melodischer und rhythmischer Elemente in den amerikanischen Kompositionen, wie sie für afroamerikanische Gospel-Gesänge charakteristisch sind, stärkten das damals legendenbildende Konstrukt, das Dvorák zum Begründer einer amerikanischen Nationalmusik machen sollte.

Das Streichquintett Es-Dur wurde am 12. Januar 1894 in der Carnegie Hall uraufgeführt und erschien kurz darauf in Partitur und Stimmen bei Simrock im Druck – der Hauptquelle der vorliegenden Edition.

- Nachdruck aus der kritischen „Gesamtausgabe der Werke Antonín Dvoráks“, Band IV/8
- Neues Vorwort (tsch./engl./dt.) mit neuer Bewertung der Entstehungszusammenhänge von David Beveridge

€ 23,95
Uitgebreid zoeken
Zoek snel en gemakkelijk
uw bladmuziek:

Winkelwagen
Uw winkelwagen is leeg 
Nieuws
Cadeaubon
Browse in onze catalogus: